Klassenfahrt planen: 6 nützliche Tipps

Das neue Schuljahr stellt viele Lehrerinnen und Lehrer vor neue Herausforderungen, denen sie sich im Rahmen der Corona-Pandemie stellen müssen. Wenn dann auch noch eine Klassenfahrt auf dem Lehrplan steht, kann eine professionelle Unterstützung durchaus sinnvoll sein. Deshalb kommen hier ein paar nützliche Tipps, die Ihnen die Planung und Organisation Ihrer Klassenfahrt erleichtern sollen.

klassenfahrt planen tipps

Tipp 1: Buchen Sie Ihre Klassenfahrt rechtzeitig.

Der Zeitpunkt der Anfrage bzw. Buchung der Fahrt kann oft entscheidend sein, ob das Wunschziel noch verfügbar sind. Hier gilt tatsächlich „first come, first serve“. Kümmern Sie sich also am besten direkt um eine Unterkunft, sobald der Klassenfahrtentermin an Ihrer Schule feststeht. Programmpunkte und die Anreise lassen sich meist auch im Nachgang organisieren. Viele Reiseveranstalter und Unterkünfte gewähren Ihnen auch eine kostenfreie Reservierung für ca. 2 Wochen um sich ein erstes Stimmungsbild der Eltern einzuholen.

Um Ihnen, den Eltern sowie den Schulleitungen, die Angst vor Stornokosten durch neue Corona-Verordnungen zu nehmen, stornieren wir die meisten Reisen bis 15.01.2021 kostenfrei. Bis dahin werden wir hoffentlich sehen, ob die Fahrten wie geplant stattfinden können.

 

Tipp 2: Versuchen Sie die Klassenfahrtenwoche eher in die Nebensaison von Mitte Oktober bis Mitte April zu legen.

In der Nebensaison erhalten Sie meist günstigere Preise und in Ihrer Unterkunft ist es ruhiger. Besonders für Städtereisen ist dies besonders interessant, da im Hochsommer die Stadt zu heiß und die Preise zu teuer sind. Bei Sportkursfahrten hängt der Termin u.a. von der gewünschten Aktivität ab. Segeln und Rafting ist häufig aufgrund der Wassertemperatur erst ab Ende April möglich, Hochseilgärten und Erlebnispädagogen stehen jedoch oftmals das ganze Jahr zur Verfügung.

 

Tipp 3: Geben Sie frühzeitig eine realistische Personenzahl an.

Geben Sie bei der Anfrage oder Buchung der Studienfahrt immer die Personenzahl an, von der Sie denken, dass diese realistisch ist. Melden Sie sicherheitshalber 20% mehr Schüler an, kann es bei Ausfällen zu Stornokosten kommen. Melden Sie deutlich weniger Schüler an, kann es sein, dass der bestellte Bus nicht genügend Sitzplätze hat oder dass bei Bahnfahrten die zusätzlichen Schüler in einem anderen Wagon sitzen. Erfahrungsgemäß schwankt die Schülerzahl um etwa 10% - auch wenn Sie bereits für das nächste Schuljahr buchen. Dies ist meist kein Problem, wenn Sie rechtzeitig Bescheid geben.

 

Tipp 4: Fahren Sie mit einer weiteren Klasse zusammen, um Kosten zu sparen.

Haben Sie schon darüber nachgedacht, zusammen mit einer Parallelklasse zu fahren? Dadurch sparen Sie sich nicht nur bares Geld bei der Anreise, sondern haben auch vor Ort Unterstützung durch zwei weitere Kollegen.
Ist dies nicht möglich, lassen sich die Kosten auch durch unser „Klasse sucht Klasse“ in Grenzen halten. Dort fahren Sie mir einer anderen, von uns gesuchten Klasse zusammen im Bus und sprechen sich bezüglich der Ausflüge ab. Da die meisten Klassen dieselben Ausflüge geplant haben, ist dies meist kein Problem und Sie tun dabei sogar noch etwas für die Umwelt.

 

Tipp 5: Sparen Sie sich Zeit und Nerven - Wir nehmen Ihnen die Planung und Organisation ab. 

Als langjähriger Klassenfahrtenveranstalter können wir Ihnen mit unserer Expertise viel Zeit und Stress ersparen. Wir entlasten Sie auch dann, wenn vor Ort etwas nicht zu Ihrer Zufriedenheit sein sollte und nehmen den Druck seitens der Eltern von Ihren Schultern.

Suchen Sie noch nach Inspiration für das passende Klassenfahrtenziel hilft ein Blick in die druckfrischen alpetour-Kataloge. Je nach Zielgebiet und Art der Reise (kulturell oder sportlich) stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Löchern Sie uns mit Ihren Fragen und erhalten Sie alles aus einer Hand: von Vordrucken für die Einladung zum Elternabend über die Versicherung bis hin zur Betreuung während Ihrer Klassenreise. Da wir all unsere Programme selbst kennen, finden wir mit Ihnen zusammen immer die zu Ihrer Klasse und Ihrem Budget passende Fahrt. Vielleicht entdecken Sie dadurch auch neue Ecken Deutschlands oder Europas.

 

Tipp 6: Grenzen Sie Ihre Suche nach dem gewünschten Kilometerradius rund um Ihre Schule ein. So erscheinen nur noch die für Sie interessanten Programme.

Meist entscheidet der Standort der Schule und das vorgegebene Budget darüber, da die Anreise einen großen Kostenfaktor bildet. Außerdem ist es nicht unbedingt sinnvoll, für zwei Übernachtungen eine Fahrtzeit von jeweils neun Stunden auf sich zu nehmen, nur um beim Meeresrauschen einzuschlafen. Die Faustregel hier ist: Je jünger die Schüler, desto näher ist meist das Klassenfahrtenziel.

 

Worauf warten Sie noch? Greifen Sie zum Hörer und lassen Sie uns die perfekte Klassenfahrt für Ihre Schüler finden – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!